Unkräuter und Ungräser

Unkräuter und Ungräser

Vor allem bei schlechter Pflege breiten sich Unkräuter und -gräser wie auch Moos im Rasen aus. Sie stören die Optik wie auch die Nutzung des Rasens. So bekämpfen Sie Unkräuter.

Schadbilder Unkräuter

Ein Großteil der Unkräuter kann großen Schaden anrichten.

  • Breitwegerich (Plantago sp.)

    Weit verbreitete Rosettenpflanze. Auf verdichteten, alkalischen Böden. Trockenheitsverträglich und äußerst trittfest.

  • Löwenzahn (Taraxacum officinalis)

    Tiefschnittverträgliche Rosettenpflanze. Stört durch Blühaspekt. Auf fast allen Böden. Tiefe Pfahlwurzel. Breitet sich rasch aus.

  • Schafgarbe (Achillea millefolium)

    Tiefschnittverträgliche Rosettenpflanze mit feinen Fiederblättern. Auf neutralen Böden. Trockenheitsverträglich.

  • Weißklee (Trifolium repens)

    Weit verbreitete, Stolonen bildende Leguminose. Auf frischen Böden. Weiß blühend. Konkurrenzstark.

  • Kleine Braunelle (Prunella vulgaris)

    Weit verbreitete, Rhizome bildende Kriechpflanze. Auf feuchten, alkalischen Böden. Dicht behaarte Blätter, blau-violette Blüten. Trittfest.

  • Gänseblümchen (Bellis perennis)

    Tiefschnittverträgliche Rosettenpflanze. Auf trockenen, neutralen bis schwach alkalischen Böden. Breitet sich rasch aus.

  • Kriechender Hahnenfuß (Ranunculus repens)

    Stolonen bildende Kriechpflanze. Auf schweren, feuchten Böden. Trittfest.

  • Gewöhnliches Hornkraut (Cerastium holosteoides)

    Weltweit vorkommende tiefschnittverträgliche Pflanze. Dicht behaarte Blätter an langen Sprossen. Auf allen Böden außer stark sauren. Bildet dichte Polster.

Schadbilder Ungräser

Auf Spiel - und auch Gartenrasenflächen breiten sich nicht nur Unkräuter aus, sondern auch Ungräser, die das Rasenwachstum auch stören können.

  • Hirsen (verschiedene Arten: Echinochloa, Setaria, Digitaria)

    Einjährige Horstgräser, auf leichten Böden, wärmeliebend. Im Rasen nicht ausdauernd. Durch Schnitt gut bekämpfbar.

  • Wolliges Honiggras (Holcus lanatus)

    Ausdauerndes Horstgras, auf vielen Böden, keine besonderen Standortansprüche. Weich, behaart, violett gestreifte Halmbasis.

  • Jährige Rispe (Poa annua)

    Einjährig bis ausdauernd. Feuchte und nährstoffreiche Böden. Fast ganzjährig blühend.

  • Gemeine Rispe (Poa trivialis)

    Ausdauernde, Stolonen bildende Grasart. Feuchte und nähstoffreiche Böden. Wintergrün.

Bekämpfung

Unliebsame Unkräuter und -gräser und Moos stören die Optik und auch die Nutzung des Rasens. Hier einige Punkte zur Bekämpfung:

Mehr Tipps und Tricks

Unser Sortiment

Freizeitrasen

Das Sir Graham Freizeitrasen-Sortiment umfasst Qualitätssaatgut- Mischungen aus hochwertigen Zuchtsorten und bietet in allen Nutzungsarten bewährte Lösungen an.

Profirasen

Sir Graham Profirasen ist das Profisegment für Rasenmischungen im Hausgarten- und Profibereich und durchgehend RSM zertifiziert. Die Mischungen bilden einen feinblättrigen, sattgrünen und dichten Rasenteppich, der äußerst, strapazierfähig, pflegeleicht und genügsam ist.

Blühender Garten

Zusätzlich zum Rasensortiment deckt Sir Graham auch den Bereich Blühender Garten ab. Dies umfasst sowohl artenreiche Blühmischungen als auch Mischungen zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit.

Basisrasen

Der Sir Graham Basisrasen ist eine kostengünstige Variante, um einen sattgrünen und pflegeleichten Rasen zu erhalten.

Häufige Fragen

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Fragen & Antworten rund um das Thema Rasen auf einen Blick zusammengestellt.